Anmelden / Registrieren
Anmelden



Registrieren





      

Generelle Information zu Schutzmasken

Hygienemasken (Typ I;II;IIR) werden nach der DIN Norm EN 14683:2019-6 gefertigt (für Anwendung im medizinischen Bereich) und werden auch Mundschutz genannt. Diese schützen Mensch und Umgebung vor Tröpfchen und anderen großen Partikeln, wie sie beim Sprechen und Ausatmen vom Träger versprüht werden. Zusätzlich schützen Masken des Typs xxR das Gesicht des Trägers vor Blutspritzern und anderen Flüssigkeiten. Ein Mundschutz bietet keinen Atemschutz da weder Filter noch die lose Passform kleine Partikel abhalten.

Masken des Typs I weisen eine bakterielle Filterleistung (BFE) von mindestens 95 %, Typ II und II R mindestens 98 %. Der Atemwiderstand muss bei den Masken Typ I und II weniger als 40 Pa/cm2, bei Typ IIR weniger als 60 Pa/cm2 aufweisen. Damit die Maske keine mikrobielle Gefahr für den Träger oder den Patienten darstellt, wurde ein Grenzwert für die Keimbelastung des noch unbenutzten Produkts für alle Typen auf höchstens 30 KBE festgelegt.

Wie oft muss ich die Schutzmaske wechseln?

Damit Atemschutzmasken einen angemessenen Schutz gegen Viren wie das Coronavirus bieten können, müssen sie regelmässig gewechselt werden.

Zur Frage wie oft nun eine Schutzmaske gewechselt werden sollte, gibt es unterschiedliche Meinungen. Wie lange derselbe Filter bzw. dieselbe Einweg-Maske verwendet werden darf, hängt stark von der Intensität der Nutzung ab.

  • Einweg OP-Masken dürfen nicht wiederverwendet werden!
  • OP-Masken können für mindestens 2 bis 4 Stunden (bis zu 8 Stunden) getragen werden, auch wenn sie feucht sind!
  • Werfen Sie die Einweg-Hygienemasken nach jeder Verwendung sofort nach dem Ausziehen weg!
Copyright by swissmedicalinstruments.ch © 2020 · AGB · Datenschutzerklärung · Impressum